London, eine Stadt der Gegensätze. In London erhalten Sie Einblick in zahlreiche historische oder moderne Sehenswürdigkeiten. Eine Führung durch den Tower of London lässt Sie seine 900-jährige Geschichte ergründen. Im Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds begegnen Sie Abbildern aus Wachs. Ob berühmte Persönlichkeiten aus dem Showgeschäft oder einflussreiche Personen der Geschichte, hier können Sie ihnen alle begegnen. Das Science Museum führt Sie durch die wissenschaftlichen Errungenschaften der letzten 300 Jahre. Mehr als 2.000 Ausstellungsstücke laden zum Anfassen ein. Das British Museum zeigt Ihnen die menschlichen Leistungen der Vergangenheit und der Gegenwart.

Paris ist nicht nur die Stadt der Liebe, denn im Musée d’Orsay können Sie die Kunst in Frankreich bewundern. Außerdem lassen sich Werke berühmter Künstler wie Vincenct van Gogh oder Claude Monet betrachten. Die bekannteste aller Attraktionen ist natürlich der Eifelturm in Paris. Er ist schon von Weitem sichtbar und bietet Ihnen einen wunderschönen Blick über Paris und die anderen Sehenswürdigkeiten. Ein Ausflug in die Umgebung ist ebenfalls lohneswert: Disneyland Paris und das Schloss Versailles warten auf Sie!

In Rom können Sie auf Erkundungstour gehen und alte Bauwerke besichtigen und über die schönsten Plätze schlendern. Die bekannteste Sehenswürdigkeit aus dem alten Rom ist das Kolosseum, wo früher Gladiatorenkämpfe stattfanden, um das Volk zu unterhalten. Das Forum Romanum im antiken Rom war die zentrale Stelle für Politik und Wirtschaft. „Der Tempel der Götter“, das Pantheon, ist außerdem ein höchst beeindruckendes Betonbauwerk, das Sie gesehen haben sollten. Es dient als Vorbild für Kuppelbauten auf der ganzen Welt.

Die Sehenswürdigkeiten in Barcelona erzählen aus unterschiedlichen Zeiten. Die Sagrada Familia wurde von Meisterarchitekt Antonio Gaudí geplant und sie ist immer noch im Bau. Die Fertigstellung des Tempels kann noch bis zu 80 Jahre dauern. Wenn Sie sich dem Meer verbunden fühlen, dann lohnt sich ein Besuch im L’Aquarium de Barcelona. Das Aquarium von Barcelona gehört zu den beliebtesten Attraktionen der Stadt und liegt am alten Hafen. Aber auch die Ciutat Vella lädt zum Erkunden ein, denn die Altstadt ist der historische Mittelpunkt.

Barcelona, die Hauptstadt von Spanien, bietet ein imposantes Bild. Große Plätze, breite Straßen und sehr große Bauwerke hinterlassen ihren Eindruck. Der riesige zentrale Platz Plaza Mayor lässt Sie in die Geschichte eintauchen: Hier fanden früher Ketzerverbrennungen statt und er war ein beliebter Platz für Stierkämpfe. Am alten Bahnhof Atocha können Sie sich gemütlich bei einem Kaffee von Ihrer Erkundungstour erholen. Umgebaut zu einem großen Gewächshaus können Sie hier die Atmosphäre in sich aufnehmen. Oder Sie entspannen sich im Retiro-Park.

{ 2 comments }

2005 nutzten bereits 90.000 Reisende das Work and Travel Visum (Working Holiday Visa) um nach Australien zu reisen. Leider ist das Visum nicht für jeden erhältlich. Nur Personen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren und Staatsbürger aus Großbritannien, Kanada, Niederlande, Japan, Irland, Korea, Malta, Deutschland (Juhu!!), Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Hong Kong und Zypern kommen in dessen Genuss. Für alle anderen gilt, Sie können zwar nach Australien reisen und das Land entdecken, dürfen aber offiziell keinen Job annehmen.

Mit dem Work and travel Visum kannst du in Australien praktisch jeden Job annehmen, den du findet. Die Arbeitsmöglichkeiten sind sehr vielfältig. Die meisten Jobs gibt’s in der Tourismusbranche, in der Landwirtschaft (Obst- und Weinernte), in Call-Centern, als Umzugshelfer oder Kellner. Diejenigen mit speziellen Fähigkeiten (Computer Kenntnisse, Handwerkliche Ausbildung) finden unter Umständen Jobs die Ihrer Qualifikation besser entsprechen und werden dafür auch besser bezahlt als ungelernte Arbeitskräfte.

Wenn Ihr dann eine Arbeitsstelle gefunden habt, dürft Ihr dort nicht länger als 6 Monate bleiben. Nach spätestens sechs Monaten müsst Ihr den Arbeitgeber wechseln. Damit möchte die Australische Regierung sicherstellen dass das Reisen im Vordergrund des Aufenthaltes steht und nicht das Arbeiten. Aber wer möchte schon so lange an einem Ort bleiben, wo es doch soviele interessante Dinge in Australien zu entdecken gibt.

{ 0 comments }

Voraussetzungen für Work & Travel Australien

Februar 14, 2010

du hast schon mal gute Chancen das Visum zu bekommen wenn du aus Deutschland kommst. Das Visum gibts nur für Bürger bestimmter Länder. Für Österreicher beispielsweise gibts kein Work & Travel Visum. Daneben ist noch wichtig, dass du… zwischen 18 und 30 jahren alt bist kinderlos bist gültiger Reisepass (noch mindestens sechs Monte nach der [...]

weiterlesen →

Kosten für work and Travel in Australien

Februar 14, 2010

Die Kosten für ein australisches Work and Travel Visum (Offiziell: Working Holiday Visum) belaufen sich derzeit auf 185,- A$, dies entspricht ca. 115 Euro. Die Gebühr ist beim Visumsantrag an die australische Botschaft zu entrichten. Flug Australien: Hauptkostenfaktor für jeden Australienaufenthalt ist der Flug. Flüge in der Hauptsaison zwischen Dezember und März sind deutlich teurer [...]

weiterlesen →

Bewerbung Work and Travel Australien

Februar 14, 2010

Neben allgemeinen Fragen zum Erhalt des Work and Travel Visum (Working Holiday Visum) werdet ihr euch wahrscheinlich bereits erste Gedanken zur Jobsuche in Australien machen. Mit den Bewerbungen könnt Ihr bereits im Vorfeld eurer Reise beginnen. Die bekanntesten Internetportale zur Jobsuche in Australien sind: www.seek.com.au mycareer.com.au www.jobsearch.gov.au Damit eure Bewerbungen erfolgreich sind, müsst Ihr Englische [...]

weiterlesen →

Kyoto

Februar 13, 2010

Kyoto gehört zweifelsohne zum Pflichtprogramm eines jeden Japanaufenthaltes. Hunderte von Tempeln und Schreinen zeugen von der Bedeutung und Pracht der traditionsreichen Stadt. Es gibt viele Möglichkeiten, japanische Tradition live zu erleben. Zahlreiche Theater locken mit einem spannenden Programm und wenn man das nötige Kleingeld in der Tasche hat, kann man einen einzigartigen Abend mit einer [...]

weiterlesen →

Usiku, Beppu und Aso

Februar 13, 2010

wei Wochen lang arbeitete ich in einer Gruppe internationaler Freiwilliger in einem lokalen Projekt in Südjapan mit. Die Zeit war spannend und intensiv, aber ich freue mich jetzt auch, durch das Land zu reisen und noch mehr von diesem faszinierenden Inselstaat zu erleben. An unserem letzten gemeinsamen   Abend zogen wir gemeinsam durch Kagoshima, die größte [...]

weiterlesen →

Timbuktu, das Tor zur Wüste

Februar 13, 2010

Nach einer aufreibenden Fahrt auf dem Niger war ich in Timbuktu angekommen. Die erste Nacht hatte ich auf mit meinen beiden Reisegenossen Billy und Greg bei Ibrahim verbringen können. Ibrahim, selbst ein Tuareg, sollte den Wüstentrip organisieren, den Billy gebucht hatte und dem ich mich anschließen wollte. Am Morgen des ersten Tages weckte mich die [...]

weiterlesen →

Auf dem Niger nach Timbuktu

Februar 13, 2010

Mopti ist als Hafenstadt am Niger nicht nur Zentrum des Handels, sondern auch des Tourismus. Von hier aus lassen sich Trips ins nahe gelegene Felsmassiv von Bandiagara und damit ins Land der Dogon, eine der bekanntesten Ethnien Malis, als auch den Fluss Niger entlang in die sagenumwobene Wüstenstadt Timbuktu unternehmen. Ich hatte mich für letzteres [...]

weiterlesen →

Djenné – Schönheit aus Lehm

Februar 13, 2010

Bamako ist vielseitig und es gibt viel zu erleben. Aber in den letzten Tagen wurde es mir in der Stadt doch zu stickig, so dass ich mir vor ein paar Tagen den Rucksack packte und mich morgens am Busbahnhof des ‚Ghana Transport’ einfand. Ich wollte zwar nicht nach Ghana, wohl aber nach Djenné, dem Niger [...]

weiterlesen →