Stewart Island – Neuseeland

{lang: 'de'}

Stewart Island liegt 30 km südlich von Neuseelands Südinsel. Weitgehend isoliert von der Außenwelt leben hier nur 420 Menschen. Die einzige Ansiedlung heißt Oban. Zur drittgrößten neuseeländischen Insel (Stewart Island umfasst 1746 km²) gelangt man entweder mit dem Propellorflugzeug oder per Katamaran von Bluff, dem Hafen Invercargills. Für die Bootsfahrt nach Stewart Island braucht man mitunter starke Nerven, da es je nach Wetterlage sehr sehr holprig werden kann.

Man sollte nicht vergessen alles nötige im Vorfeld einzukaufen, denn auf Stewart Island gibt es nur einen einzigen Laden und dort ist alles etwas teurer. Die Insel ist außerdem bekannt für schlechtes Wetter, Schlamm und sehr viel Regen. Wetterfeste Kleidung sollte deshalb immer im Gepäck sein.

Stewart Island ist ein sehr beliebtes Reiseziel für Wanderer. Zwei der bekanntesten Wanderrouten Neuseelands befinden sich hier. Zum einen der Rakiura Track (Great Walk), ein dreitägiger Rundwanderweg von mittlerem Schwierigkeitsgrad sowie der North West Circuit, ein 8 bis 10 Tage dauernder Track, der für seine Abgeschiedenheit und tiefe Schlammgruben bekannt ist. Der North West Circuit gilt als einer der härtesten Tracks in ganz Neuseeland.
Ein weiterer Höhepunkt des Aufenthalts ist sicherlich die Möglichkeit den Kiwi (flugunfähiger Vogel und Nationalsymbol Neuseelands) in freier Wildbahn zu beobachten. Auf Stewart Island befindet sich die größte Kiwi Kolonie Neuseelands. Die Touren finden nur nachts statt da der Kiwi tagsüber schläft und sollten wegen der hohen Nachfrage schon Tage im voraus bucht werden.

No related posts.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: